AVIrem StickMover!!!

Ich möchte euch gerne ein interessantes Projekt vorstellen, bei dem ich auch beteiligt bin:
Es geht um den StickMover von AVIrem!
Er sieht aus wie eine Fernsteuerung, doch befindet sich darin kein Sendemodul, sondern 4 Digitalservos, die die Knüppel ansteuern.

Was kann der StickMover?
Du schaust dir ein Video eines komplexen Heli- oder Flächenmanövers an, hältst dabei den StickMover in der Hand und legst deine Finger wie bei einer richtigen Fernsteuerung auf die Knüppel.
Nun spielst du das Video des gewünschten Manövers auf deinem Computer ab und der StickMover bewegt die Knüppel synchron zum im Video gezeigten Manöver. Er zeigt dir genau, wie die Figur gesteuert wird, in jeder beliebigen Geschwindigkeit.
Du wiederholst den Vorgang so lange, bis du breit bist, das Ganze in Wirklichkeit oder am Simulator umzusetzen und zu verfeinern.
Der StickMover nimmt dich bei den komplexesten Heli- oder Flächenmanövern im wahrsten Sinne des Wortes „an die Hand“.

Doch was hat Robin Trumpp damit zu tun?
Neben den Heliasse Eric Weber und Nico Niewind bin ich Teil der Piloten, die die verschiedenen Flugfiguren/Manöver für das Programm eingeflogen haben.
Die Figuren sind somit nicht vom Computer erstellt, sondern wurden mit viel Mühe und Sorgfalt von richtigen Modellflugpiloten bereitgestellt und von AVIrem im Programm eingebettet.

Wer steckt hinter dem StickMover?
Entwickelt wurde das Ganze von Patrick Zajonc und Ulrich F. Beyle und ist nach 4 Jahren endlich so gut wie serienreif. Die Firma heißt AVIrem. Doch um es für jedermann erreichbar zu machen, brauchen die beiden Jungs eure Hilfe. Denn die Spritzgusswerkzeuge für eine Serienproduktion das StickMover Gehäuse sind sehr teuer!
Unterstützt ihre Kickstarter Kampagne ab dem 15.2. und helft dabei, dieses Projekt zu realisieren und bekommt dafür den StickMover zu einem super Preis. Für unser Hobby!

Noch ein paar Fakten zum Projekt:
-in der Kickstarter Kampagne ab 190€!
– alle Steuermodes einstellbar
– Wiedergabe der Videos in frei wählbarer Geschwindigkeit (ultra Slowmo bis Echtzeit und noch schneller)
– Ständige Erweiterung der Manöver/Figren
– besondere Flüge von Events (EM, WM, Flugshows..) gibt es danach Online und können „gefühlt werden“

Unterstütze das Projekt HIER:
https://www.kickstarter.com/projects/stickmover/stickmover-feel-it-try-it-fly-it-by-avirem


brandneu JETI DC-24!!!

Endlich in unseren Händen, die neue JETI DC-24 in der RT-Sonderedition gold/carbon!
Eine kleine Auswahl an Bildern während der Produktion dieses highend Senders möchte ich euch nicht vorenthalten.
Nicht nur das Design auch die Ausstattung und Verarbeitung ist einzigartig, aber überzeugt euch selbst!

Weitere Informationen zur JETI DC-24:
http://www.jetimodel.com/de/katalog/Sender/@produkt/DC-24/

 

 

 


Flugshow „Stars des Jahres“ bei der Faszination Modellbau in Friedrichshafen

Vom 28.- 30. Oktober fand in Friedrichshafen die bestbesuchte Modellbaumesse des Jahres statt. Neben den zahlreichen Messehallen fand am Rande des Flughafen Friedrichshafen wieder die Flugshow „Stars des Jahres“ der Fachzeitschrift FMT statt. Ich bin der Einladung von Uwe Puchtinger gefolgt und hatte gemeinsam mit meinem Team ein tolles Messewochenende bei herrlichem Wetter! Geflogen wurde die elektrischen GeeBee und die Tucano mit Turboprop.
Philipp Rösner war dabei und hat von den Flügen 2 tolle Videos gedreht!
Vielen Dank auch an Uli Neuberger und Michael Setzer für die Fotos und die FMT für die Einladung.

Ein Besonderer Dank gilt Rainer Hacker, der uns, trotz Messestress an seinem Stand, an beiden Tagen auf dem Flugfeld bei den Flügen und Vorbereitungen unterstützt hat!

GeeBee:

Tucano:


UAV Grand Prix und Jet Formation Cup in Anji, China

Vom 17.- 25. Oktober war ich mit einigen Modellflugkollegen beim Jet Formation Cup in Anji, Zhejiang Provinz (gute 3 Autostunden von Shanghai entfernt). Gemeinsam mit meinem Vater werteten wir den Wettbewerb und erkundeten dann in unserer Gruppe noch die Stadt Shanghai.
Wie es uns ergangen ist und welchen Stellenwert der Modellflug in China hat, könnt ihr in einer der kommenden Ausgaben der „Flugmodell“ lesen. Darin habe ich einen ausführlichen Bericht zum Event verfasst.

Ein besonderer Dank gilt PowerBox Systems und der chinesischen Luft- und Raumfahrtbehörde, die uns eingeladen haben!


Zum 5. Mal in Folge Deutscher Meister!!!

Am Wochenende des 3. und 4. Septembers fand beim MC Schiefbahn der letzte Wettbewerb zur Deutschen Meisterschaft statt.
Es  war die erste gemeinsame Veranstaltung mit dem DAeC und dem DMFV- hoffentlich nicht die Letzte. Ein herzliches Dankeschön an Peter Uhlig/Nils Brückner und Maurice Lumm/Peter Claus die es geschafft haben, beide Verbände zumindest sportlich zusammenzuführen!
Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, was natürlich der sensationellen Organisation um Christian Komfort und Michael Sonnen geschuldet war. Eine derart professionelle DM hat es bisher noch nie gegeben, vielen Dank dafür!
Ein großer Dank gebührt auch Wettbewerbsleiter Reimund Schwitalla, der gekonnt souverän den Wettbewerb leitete und am Samstag über 100 Flüge durchbrachte, ganz ohne Theater oder Probleme.
100 Flüge? Ja, es gab neben der Expertenklasse (klassisch F3A) auch noch eine Hobby -und eine Sportklasse, so dass insgesamt 56 Piloten am Start waren.
In der Expertenklasse wurden am Samstag 2 Durchgänge P17 geflogen, am Sonntag folgte der 3. Durchgang P17. Das Finale musste aufgrund des schlechten Wetters leider abgesagt werden.
Den Wettbewerb in Schiefbahn konnte ich gewinnen, auch den Titel des Deutschen Meisters 2016 holte ich erneut nach Untermünkheim.
Den 2. Platz in Schiefbahn belegte Naruke (Nils) Brückner, er wurde auch Deutscher Vizemeister 2016, gefolgt von Andre Bracht. Glückwunsch Jungs, habt ihr fein gemacht!!!

Nach der Auswertung der einzelnen Ergebnisse unter Berücksichtigung auch der World-Cup Ergebnisse steht nun deutsche Team für die WM 2017 fest:
Robin Trumpp, Nils Brückner, Christian Niklaß und Elias Leonhard als Junior-Pilot.

Vielen Dank meinem Team und unseren Partnern für die Unterstützung in dieser Saison!!!


F3A Europameisterschaft 2016 Untermünkheim

Eine tolle Zeit mit Freunden ist zu Ende!

70 Piloten aus 25 Nationen waren bei uns in Untermünkheim. Der MFC-Untermünkheim samt allen freiwilligen Helfern hat außergewöhnliches geleistet und diese Europameisterschaft zur vielleicht besten EM aller Zeiten gemacht!

Hier gibt es ein paar Schnappschüsse von Freunden und mir;  weitere Bilder folgen in der Bildergallerie zur EM.

Danke allen, die mir diese Bilder zur Verfügung gestellt haben.


Dritter Welt Cup bringt ersten Sieg der Saison

Ein sehr harter Wettbewerb mit schlechten und wechselnden Wetterbedingungen machten diese Veranstaltung zu einer großen Herausforderung für jeden.

Blauer Himmel, Regen, Nebel und starken Wind- wir hatten alles.

Besonderer Dank gilt Michael Setzer, der bei diesem Wochenende mein Caller und Helfer war!
Ein großes Dankeschön auch an Hacker Motor GmbH für die perfekte Unterstützung in den stressigen Tagen vor dem Wettbewerb!
Danke an die FAG Kaltenkirchen, besonders Manfred Greve mit Familie für die Ausrichtung des WorldCups!
Gratulation an Sandro Matti und Nils Brückner zum 2. Und 3. Platz und allen anderen Teilnehmern des Wettbewerbs.

Mehr Fotos unter Bilder


Platz 3 im Fürstentum Liechtenstein

Der am besten besetzte Worldcup dieses Jahres fand im Fürstentum Liechtenstein statt. Bereits zum 50. Mal veranstaltete die MFGL Liechtenstein das internationale Freundschaftsfliegen. 55 Piloten darunter sogar Giichi Naruke und Yoichiro Akiba aus Japan waren am Start. Ein fantastisch organisierter Wettbewerb bei traumhaften Bedingungen mit einem tollen Ergebnis für mich,  machte dieses Wochenende zu einem Highlight dieser Saison.

Herzlichen Glückwunsch an Stefan Kaiser und Lassi Nurila zu den Plätzen 1 und 2 und natürlich allen anderen Teilnehmern zu tollen Leistungen!